29. Oktober 2020
Was Firmen zu Corona-Zeiten verschenken.

Was Firmen in der Corona-Krise verschenken (oder zumindest günstiger anbieten)

In jeder Krise soll ja bekanntlich auch immer eine Chance stecken. Wir haben für euch einmal gesammelt, wo ihr die Chance habt, etwas zu sparen. Wegen der Corona-Epidemie bieten derzeit einige Firmen ihre Produkte zu deutlich günstigeren Preisen an oder verschenken sogar etwas. Wobei gesagt werden muss: Natürlich sind die Firmen nicht plötzlich selbstlos geworden. Sie hoffen, euch jetzt als Kunden zu gewinnen und nach der Krise zu behalten.

Nachfolgend findet ihr unsere Sammlung. Wer weitere spannende Angebote findet und diese teilen möchte, darf dazu gerne die Kommentarfunktion unter dem Artikel nutzen.

Buchzusammenfassungen von Blinkist

Die populäre App Blinkist bietet vorgelesene Zusammenfassungen von Fach- und Sachbüchern. In der kostenlosen Version offeriert Blinkist ein ausgewähltes Buch pro Tag. Als Premium-Nutzer kann man auf die volle Bibliothek zugreifen, sich die Audiodateien herunterladen zum Offline-Hören, Lesezeichen setzen und vieles mehr. Normalerweise kostet die Premiumfunktion eine Jahresgebühr von 89 Franken (oder 14 Franken monatlich). Derzeit bietet Blinkist seinen registrierten Gratis-Nutzern den Premium-Zugang bis zum 25. April kostenlos an. Ob dieses Angebot auch gilt, wenn ihr euch jetzt neu registriert? Probiert es aus!

Bücher von Blinkist sind zurzeit gratis.

getabstract bis zum 18. Mai gratis

Mit über 20’000 Sachbüchern und Literaturklassikern bietet die Plattform getabstract eine grosse Sammlung an kompakt zusammengefassten Werken. Für jedes Werk braucht ihr etwa 10 Minuten Zeit. getabstract hat jetzt seine Onlinebibliothek bis zum 18. Mai zur unbegrenzten Nutzung geöffnet. Das Angebot kann auch in einer App genutzt werden. Gut ist auch, dass man sich nicht um eine Kündigung kümmern muss und nicht automatisch in ein kostenpflichtiges Abo läuft. Hier findet ihr das Angebot.

Musik von Amazon unlimitiert

Spotify oder Youtube nutzen viele von euch schon, um die Lieblingsmusik zu hören. Der US-Internetkonzern Amazon bietet ebenfalls einen Streaming-Dienst an. Amazon Musik gibt es derzeit gerade 3 Monate kostenlos (unter diesem Link). Normalerweise kann man Streaming-Dienste nur einen Monat lang kostenlos probieren. Nach Ende des Probezeitraums kostet der Service 9,99 Euro – eine rechtzeitige Kündigung empfiehlt sich also, wenn ihr nur die drei Gratismonate nutzen wollt. Die Aktion gilt bis 30. April; möglicherweise müsst ihr eine deutsche oder österreichische Adresse angeben, falls Schweizer Kunden ausgeschlossen werden.

Musik hören macht Spass.

VPN-Dienste kostenlos

Egal ob Netflix oder andere Angebote – in der Schweiz kommen wir oft nicht in den vollen Genuss von dem, was ein Service in anderen Ländern hergibt. Mal fehlen die aktuellsten Staffeln, mal die Originalsprache, wenn man mit einer IP aus der Schweiz zugreift. Das Problem lässt sich beheben mit VPN. Damit lässt sich sicher und verschlüsselt im Internet surfen und man hat unbegrenzten Zugriff auf Webseiten und Apps. Einige der grossen VPN-Provider offerieren gerade spezielle Angebote wegen der Corona-Pandemie. Häufig dauern die Aktionen nur wenige Tage oder Stunden. Wer sich bei einigen Anbietern zunächst einmal kostenlos registriert, dürfte bald per E-Mail über die Deals informiert werden und kann dann zuschlagen, wenn der Rabatt oder die Zahl der Gratis-Monate stimmt. Wir empfehlen die Registrierung bei folgenden Anbietern:

Schweizer Filmkunst gratis

Ihr habt Netflix durch, bei Disney Plus und Co. alles gesehen? Dann ist artfilm.ch für euch die richtige Adresse. Hier gibt es noch bis zum 30. April Schweizer Filmkunst gratis als Streaming-Angebot. In der Bibliothek finden sich prämierte Filme von Schweizer Filmemachern und Produzenten. Darunter sind auch prämierte Filme wie «Der Goalie bin ig» oder «Das Boot ist voll».

Streamen geht auch gratis.

Teleclub-Kanäle gratis für Swisscom-Kunden

Wer immer noch nicht genug Filme und Serien gesehen hat, kann sich als Swisscom-Abonnent freuen. Wer Kunde von Swisscom TV ist, bekommt bis zum 30. April die Teleclub-Movie-Kanäle gratis freigeschaltet.

Filme für Kinder bei Amazon Prime

Auch ohne ein Abo des Prime-Dienstes von Amazon könnt ihr einige Serien und Filme derzeit gratis sehen. In der Auswahl sind vor allem kinder- und familienfreundliche Inhalte. Hier findet ihr das Angebot.

Postkarten mit der ifolor-App kostenlos versenden

Natürlich könnt ihr über WhatsApp und Co. gut in Verbindung bleiben mit Kolleginnen und Kollegen. Aber vielleicht freuen sich die Grosseltern auch einmal über eine Postkarten mit einen schönen Foto von euch? Noch bis Ende April könnt ihr mit der ifolor-App kostenlose Foto-Postkarten versenden. Ihr habt verschiedene Vorlagen zur Auswahl für Eure Fotos, gemäss ifolor-Website sind bis zu neun Empfänger möglich und ihr könnt sogar ein Foto als Briefmarke gestalten. Der Versand ist weltweit möglich.

Postkarten verschicken ist etwas schönes und kostet im Moment bei iFolor nichts.

Habt ihr weitere Tipps mit kostenlosen Angeboten? Dann schreibt sie in die Kommentare und teilt das Wissen mit anderen Leserinnen und Lesern. Danke!

 

Martin Jungfer

Martin hat die Homeoffice-Phase genutzt, um einige Gadgets anzuschaffen, die er ohnehin schon länger im Blick hatte. Er interessiert darüber hinaus für die Medien-Landschaft, Telekommunikation, Onlinehandel und Nachhaltigkeit. Er ist Content Innovation Manager bei Comparis.

View all posts by Martin Jungfer →

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.